Angebote zu "Tv-Serie" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Luzifer junior - Zu gut die Hölle, 2 Audio-CDs ...
15,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Luzifer junior, Sohn des Teufels, ist bekennender Vegetarier und nicht so teuflisch, wie sein Vater es gern hätte - schließlich soll sein Junior später mal die Firma übernehmen. Kurzerhand wird Luzie "nach oben" in ein Internat geschickt, um unter Menschen zu lernen, richtig böse zu sein. Aber Luzie gefällt die schwefelfreie Luft und er findet schnell neue Freunde. Alles läuft super, wären da nicht Torben und seine Gang aus der achten Klasse, die ihm das Leben auf Erden zur Hölle machen. Das erste Abenteuer von Luzie, dem nicht ganz so teuflischen Teufelssohn - umwerfend komisch gelesen von Star-Sprecher Christoph Maria Herbst.Lesung mit Christoph Maria Herbst2 CDs ca. 2 h 38 minJochen Till wurde im Mai 1966 in Frankfurt geboren. Im Alter von 22 Jahren schloss er trotz unbestreitbaren Desinteresses an Buchhaltung das Wirtschaftsgymnasium in Unterliederbach ab. Darauf folgte ein Studium der Anglistik/Amerikanistik an der Uni Frankfurt.Wenn er nicht gerade an seinen Büchern schreibt, betätigt sich Till im Nebenjob als Veranstalter in einer Kulturkneipe in Sulzbach am Taunus, wo er auch lebt.Christoph Maria Herbst, geboren 1966 in Wuppertal, verkörpert u. a. die Titelfigur in der Serie "Stromberg", für die er den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis, den Bayerischen Fernsehpreis und dreimal den Deutschen Comedypreis erhielt, spielte neben diversen Engagements am Theater und als Synchronsprecher ("Willkommen bei den Sch'tis", "Horton hört ein Hu") in Kinoproduktionen wie "Der Wixxer", "Hui Buh", "Hände weg von Mississippi" und hat als Hörbuchsprecher u.a. die Comedy-Bestseller von Tommy Jaud und Ralf Husmann eingelesen sowie Stefan Zweigs "Schachnovelle" und Josh Bazells "Schneller als der Tod". Zuletzt drehte C. M. Herbst, in der Titelrolle als Kommissar, den TV-Film "Kreutzer kommt".

Anbieter: myToys
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Magnum - Die komplette erste Staffel DVD-Box
13,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Als unkonventioneller Privatdetektiv Thomas Magnum spielte sich Tom Selleck acht Jahre lang in die Herzen der Zuschauer. 1980 startete die spannende TV-Serie, in der der "schönste Mann Amerikas" (1985), im Milieu der Reichen auf der sonnigen Insel Hawaii auf Verbrecherjagd gehen durfte. Bis heute sind ihm die Fans und die seines kauzigen Gegenparts "Higgie-Baby" John Hillerman erhalten geblieben.Der Vietnamveteran und Ex-NIA-Lieutenant Thomas Sullivan Magnum lebt als Sicherheitsexperte und Privatdetektiv auf dem Anwesen des Krimiautors Robin Masters (der nie zu sehen ist) auf Hawaii. Immer in seinem roten Ferrari unterwegs, macht Magnum sich daran, schwierige Fälle für seine meist weiblichen Klienten zu lösen. Allerdings ist er weniger daran interessiert, die Bösewichte zu stellen, als seinen Klienten zu helfen.Ihm zur Seite stehen Rick, erst Besitzer eines Nachtclubs, später Manager eines exklusiven Strandclubs, und T.C., Besitzer und Pilot des Island Hoppers Hubschrauber-Dienstes.Inhalt:1/2. Wer braucht schon Schnee auf Hawaii?Nachdem der ehemalige Vietnamkämpfer und NIA-Ex-Leutnant Thomas Magnum das Militär verlassen hat, lässt er sich als Privatdetektiv auf Hawaii nieder. Und weil er gleichzeitig als Sicherheitsbeauftragter für den Multimillionär Robin Masters tätig ist, darf er kostenlos auf dessen Anwesen wohnen. Sein lässiger Lebensstil stösst allerdings bei dem überaus korrekten "Major Domus" und Ex-Sergeant-Major Jonathan Higgins auf ständige Ablehnung. Daher bleibt es natürlich nicht aus, dass die beiden immer wieder aneinandergeraten. Schon kurz nachdem Magnum sich in seinem neuen Zuhause gemütlich eingerichtet hat, konfrontiert ihn sein erster Auftrag mit seiner eigenen Vergangenheit. Dan Cook, Magnums ehemaliger Freund und Kriegsgefährte, ist tot aufgefunden worden. Gestorben an einer Überdosis Kokain. Bei der Obduktion werden in Cooks Magen geplatzte Beutel gefunden, die mit dem Rauschgift gefüllt waren. Angeblich soll er als Drogenkurier unterwegs gewesen sein. Überzeugt davon, dass sein Freund unschuldig ist und ermordet wurde, versucht Magnum die Wahrheit herauszufinden. Dabei ahnt er jedoch noch nicht, in welch dunkle Machenschaften er damit gerät. 3. Der Fluch des letzten KaisersSeine Freundschaft zu der schönen Chinesin Mai Ling führt Magnum regelmäßig nach Kauai. Als er mal wieder ein Wochenende mit der junge Frau verbringt, bittet ihn diese um einen scheinbar harmlosen Gefallen. Magnum soll auf eine Kiste aufpassen, die eine wertvolle, alte Vase enthält und bereits an einen Händler in San Francisco verkauft ist. Was er allerdings nicht weiß: Die Vase hat außerdem einen ganz besonders religiösen Wert. Erst als kurze Zeit später ein chinesischer Tong-Krieger auftaucht und mit allen Mitteln versucht, die Vase in seinen Besitz zu bringen, wird Magnum klar, dass das Leben seiner Freundin in größter Gefahr ist. 4. Große und kleine MädchenEigentlich hatte Magnum schon geahnt, dass er den Auftrag besser nicht annehmen sollte. Trotzdem lässt er sich von den fünf Schülerinnen überreden nach ihrer vermissten Lehrerin, Mrs. Linda Booton, zu suchen. Und als wäre dies nicht schon genug, dürfen die Mädchen auch noch auf Robin Masters Besitz wohnen. So wundert es ihn auch wenig, als er feststellt, dass Linda gar nicht verschwunden ist, sondern sich putzmunter in ihrem Hotel befindet. Doch damit nimmt das Durcheinander erst seinen Lauf: Die attraktive Frau hat nämlich einen äußerst lukrativen Nebenjob: Sie arbeitet als Kunstfälscherin. Jetzt allerdings plagt sie ihr schlechtes Gewissen und sie will in aller Heimlichkeit einen betrügerischen Gemäldeverkauf wieder rückgängig machen. Dabei war ausgerechnet Robin Masters ihr Kunde. 5. Bombengrüße aus UlsterWeil Robin Masters einige Gäste auf seinem Anwesen beherbergt, muss Magnum vorübergehend ausziehen. Zwar macht er den beiden attraktiven Stewardessen Mandy und Suzie nur allzu gern Platz, doch Brigadier General Alistair Ffolkes übt weit weniger Reiz auf den smarten Privatdetektiv aus. Hinzu kommt, dass die Anwesenheit Ffolkes nicht ganz ungefährlich ist. Vor kurzem konnte er einige IRA-Terroristen gefangennehmen und nun ist ein möglicher Racheakt der Verbrecher zu befürchten. Rund um die Uhr wird das Grundstück von Sicherheitskräften bewacht. Als es mit Magnums Hilfe tatsächlich gelingt, einen geplanten Anschlag noch rechtzeitig zu vereiteln, scheint sich die Situation zu entspannen. Einige Zeit später machen sich Ffolkes und Higgins auf den Weg zum Flughafen. Kaum sind die beiden weg, wird Magnum klar, dass sich die beiden erst jetzt in wirklicher Lebensgefahr befinden. 6. Der gespielte TodDurch den Schuss einer Schrotflinte ins Gesicht bis zur Unkenntlichkeit entstellt, wird die berühmte Schauspielerin Erin Wolfe tot aufgefunden. Die Polizei ist sich sicher, dass Erin Selbstmord begangen hat. Nur ihr ehemaliger Liebhaber David Norman glaubt nicht an diese Version. Er beauftragt Magnum, den Mörder zu finden. Schon bald findet der heraus, dass die Todesursache eine ganz andere war. Und, dass Erin quicklebendig auf einer kleinen Insel lebt. Als plötzlich Norman auftaucht und sich als gefährlicher Psychopath entpuppt, nimmt die Situation eine bedrohliche Wende. 7. Abrechnung mit der VergangenheitDas jüdische Ehepaar Lena und Saul Greenburg haben sich nach dem Überleben des Holocaust auf Hawaii niedergelassen und ein kleines Hemdengeschäft eröffnet. Eines Tages erfährt Magnum, dass sie ihren Laden überraschend aufgegeben haben. Als er die beiden besuchen will, kommt er gerade noch rechtzeitig, um mit anzusehen, wie Saul mit einem Rettungswagen abtransportiert wird. Doch im Krankenhaus kommt er nie an. Seine Frau vermutet, dass er von ehemaligen Nazis entführt wurde. Um sie zu schützen, bringt Magnum sie erst einmal auf Robin Masters Anwesen unter. Bald muss er allerdings feststellen, dass Lena nicht die Wahrheit gesagt hat. Es scheint so, als wären die Greenburgs in Wirklichkeit selbst Nazis gewesen. 8. Auf den Hund gekommenGloria Marston, reich und versnobt, ist mit ihrem Hündchen Sir Algernon Farnsworth nach Hawaii gekommen. Allerdings handelt es sich bei "Algie" weniger um einen Rassehund als vielmehr um einen undefinierbaren Mischling. Trotzdem kann Gloria gerade noch rechtzeitig verhindern, dass ihr Liebling aus der Quarantänestation entführt wird. Anscheinend setzt der Gangster Victor Digiorgio alles daran, in den Besitz des Hundes zu gelangen. Um Algie zu beschützen, erhält Magnum den Auftrag, ihn zu bewachen. Doch das Ganze gestaltet sich schwieriger als gedacht. Ohne eine Ahnung davon zu haben, warum der Hund für Digiorgio so wertvoll ist, hat Magnum alle Hände voll zu tun, gemeinsam mit Algie den Kidnappern zu entwischen. 9. Im Kampf verschollenDie attraktive Laura Fraser nimmt in Ricks Bar einen Job als Sängerin an. Als sie dabei Magnum kennenlernt und sich mit anfreundet, vertraut sie ihm ihr Geheimnis an: In ihren Visionen sieht sie immer wieder ihren Verlobten Eric Tobin vor sich, der im Vietnamkrieg vermisst und für tot erklärt wurde. Sie ist überzeugt davon, dass Eric noch lebt. Trotz aller Skepsis, lässt sich Magnum überreden, einige Nachforschungen anzustellen. Tatsächlich entdeckt er einige Ungereimtheiten. So war Eric ein Spezialagent der US-Regierung und einem geheimnisvollen Kommandeur unterstellt. Kurze Zeit später glaubt Laura, Eric auf Hawaii gesehen zu haben. 11. Von den Toten auferstandenRichter Robert Caine ist gerade für den Vorsitz des Obersten Gerichthofes nominiert worden. Doch seine Freude wird jäh getrübt, als er ein Glückwunschtelegramm seiner angeblich toten Frau Diane erhält, dem auch noch ein anonymer Erpresserbrief folgt. Magnum soll herausfinden, ob Diane tatsächlich noch lebt und wo sie sich aufhält. Während des Zweiten Weltkrieges hatten sich Caine und Diane, die damals als Prostituierte in einem Bordell arbeitete, kennen und lieben gelernt. Unter größten Mühen ist es ihnen schließlich gelungen, gemeinsam nach Honolulu zu fliehen und zu heiraten. Doch noch in ihrer Hochzeitsnacht wurden die beiden durch die Bombardierung auf Pearl Harbor getrennt und jeder glaubte, der andere sei getötet worden. 11. GrundstücksspekulantenDer "King Kamehameha-Club" wird von seltsamen Ereignissen heimgesucht. Bei dem Training zu einem Wassersportrennen stirbt der Athlet Henry Lewis urplötzlich am Strand. Rick bekommt einen Kreislaufkollaps und die Küche des Clubs wird ein Opfer der Flammen. Als Magnum die Ermittlungen aufnimmt, stößt er auf Maku, einen hawaiischen Medizinmann, der den Club verflucht hat. Bevor er ihn jedoch zur Rede stellen kann, ergreift Maku die Flucht und kommt inmitten eines brennenden Zuckerrohrfeldes ums Leben. Ohne eine weitere Spur zu haben, versucht Magnum nun wieder auf irdischem Weg den Fall aufzuklären. Und dabei wird er ausgerechnet von der Fernsehjournalistin Christine Richards begleitet, deren aggressive Berichterstattung nicht gerade eine Hilfe ist. 12. Freunde in der NotWeil sein ehemaliger Freund Joey ihm während des Vietnamkriegs das Leben gerettet hat, fühlt sich T.C. tief in dessen Schuld. Inzwischen jedoch als Deserteur gesucht und auch in verschiedenste Drogengeschäfte verwickelt, lebt Joey längst nicht mehr in den USA. Eines Tages nimmt er zu T.C. Kontakt auf und bittet ihn um Hilfe. Er möchte wieder zurück in seine Heimat und T.C. soll ihn in seinem Helikopter ins Land schmuggeln. Dabei ahnt T.C. allerdings nicht, dass er für ein erneutes illegales Geschäft herhalten soll. Kurz vor der Landung auf Oahu wird der Hubschrauber von der Küstenwache abgefangen. Zwar kann Joey noch rechtzeitig fliehen, aber T.C. wird verhaftet. Vor der Polizei verweigert er jegliche Aussage und auch als Magnum, ihm helfen will, bleibt er stumm. 13. Das ZeugenschutzprogrammCindy Lewellen ist auf der Suche nach ihrem Vater Floyd. Vor über zehn Jahren hat er sie und ihre Mutter verlassen. Weil sie glaubt, dass Floyd auf Hawaii ist, bittet sie Magnum, ihn zu finden. Nicht lange und der Routinefall entpuppt sich als gefährlicher Auftrag. Anscheinend nimmt Floyd Lewellen an einem Zeugenschutzprogramm der Regierung teil und Magnum ist nicht der Einzige, der hinter ihm her ist. Auch sein Betreuer scheint viel zu sehr daran interessiert zu sein, Lewellen aufzuspüren. 14. StallwacheDie attraktive Adelaide Malone möchte, dass Magnum einen gewissen Norman rund um die Uhr bewacht. Ein Unbekannter versucht sie seit einiger Zeit zu erpressen: Entweder Adelaide zahlt 50.000 Dollar oder Norman wird getötet. Womit der smarte Privatdetektiv allerdings nicht gerechnet hat: Norman ist ein hoch dotiertes Rennpferd, das zum Grand-Prix auf Hawaii gemeldet ist. Trotz aller Proteste lässt er sich schließlich doch überreden, bei dem Tier die Stallwache zu übernehmen. Als der große Tag gekommen ist, scheint Magnum sein Auftrag erfüllt zu haben. Doch dann wird Norman überraschend entführt. 15. Die falsche EnkeltochterMagnums alte und blinde Freundin Agatha Kimball bittet den Privatdetektiv um Hilfe. Vor Jahren hatte er sie und ihre verschollene Enkelin Amy wieder zusammengeführt. Jetzt scheint Amy in Schwierigkeiten zu stecken, denn Agatha wird von einem Unbekannten erpresst, der angeblich schwerwiegende Informationen über Amy hat und sie Agatha verkaufen will. Bei der Geldübergabe soll Magnum seine Freundin vertreten und dafür sorgen, dass alles glatt läuft. Doch am verabredeten Treffpunkt wird der Erpresser von einem mysteriösen Dritten erschossen. Bei seinen Ermittlungen findet Magnum heraus, dass der Ermordete ein ehemaliger Freund Amys war - und dass Agathas Enkelin bereits vor langer Zeit an einer Überdosis Drogen gestorben ist! 16. Gefährliche SpieleLouise DeBolt ist reich, verwöhnt und vom Leben gelangweilt. Um ein wenig Abwechslung in ihr tristes Dasein zu bringen, veranstaltet sie bizarre Spiele. Als sie mal wieder ein fiktives Verbrechen inszenieren will, engagiert sie dazu einen echten Privatdetektiv. Und wider besseren Wissens lässt sich Magnum auf den "Fall" ein. Doch schon bald wird aus dem Spiel bitterer Ernst. Nur knapp entgeht die exzentrische Louise einen Mordanschlag. Jetzt ist Magnum wirklich gefordert. 18. Robin Masters in GefahrGerade eben hat Robin Masters seinen neuesten Enthüllungsroman fertiggestellt. Bevor er das hochbrisante Material jedoch seinem Verleger übergeben kann, wird er in seinem Haus in Südfrankreich beinahe Opfer eines Mordanschlags. Damit bei seiner Rückkehr nach Hawaii höchstmögliche Sicherheit gewährleistet ist, beauftragt er die prominente Firma "Starguard", ihn und sein Anwesen zu schützen. Eifersüchtig muss Magnum mit ansehen, wie die attraktive J. "Digger" Doyle sich auf "seinem" Terrain ausbreitet und seine Arbeit übernimmt. Und weil ihm das Ganze gar nicht behagt, beschließt er, das Unternehmen einmal einer genauen Prüfung zu unterziehen. Was er dabei entdeckt, beunruhigt ihn allerdings nur noch mehr. 17. Der verschundene BräutigamAuf der Suche nach ihrem verschwundenen Verlobten Roger kommt Barbara Terranova nach Hawaii. Mit wenig Geld, dafür aber mit um so mehr Einfällen und Überredungskunst ausgestattet, gelingt es ihr, Magnum als Privatdetektiv zu engagieren. Wenn er ihr bei den Nachforschungen hilft, trainiert sie ihn im Gegenzug für den "Iron-Man"-Triathlon. Und das bedeutet fünf Meilen schwimmen, 26 Meilen laufen und 100 Meilen Fahrrad fahren. Trotz aller Widerstände fühlt sich Magnum zu sportlichen Höchstleistungen berufen und geht auf den Deal ein.

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
Magnum - Die komplette erste Staffel DVD-Box
13,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Als unkonventioneller Privatdetektiv Thomas Magnum spielte sich Tom Selleck acht Jahre lang in die Herzen der Zuschauer. 1980 startete die spannende TV-Serie, in der der "schönste Mann Amerikas" (1985), im Milieu der Reichen auf der sonnigen Insel Hawaii auf Verbrecherjagd gehen durfte. Bis heute sind ihm die Fans und die seines kauzigen Gegenparts "Higgie-Baby" John Hillerman erhalten geblieben.Der Vietnamveteran und Ex-NIA-Lieutenant Thomas Sullivan Magnum lebt als Sicherheitsexperte und Privatdetektiv auf dem Anwesen des Krimiautors Robin Masters (der nie zu sehen ist) auf Hawaii. Immer in seinem roten Ferrari unterwegs, macht Magnum sich daran, schwierige Fälle für seine meist weiblichen Klienten zu lösen. Allerdings ist er weniger daran interessiert, die Bösewichte zu stellen, als seinen Klienten zu helfen.Ihm zur Seite stehen Rick, erst Besitzer eines Nachtclubs, später Manager eines exklusiven Strandclubs, und T.C., Besitzer und Pilot des Island Hoppers Hubschrauber-Dienstes.Inhalt:1/2. Wer braucht schon Schnee auf Hawaii?Nachdem der ehemalige Vietnamkämpfer und NIA-Ex-Leutnant Thomas Magnum das Militär verlassen hat, lässt er sich als Privatdetektiv auf Hawaii nieder. Und weil er gleichzeitig als Sicherheitsbeauftragter für den Multimillionär Robin Masters tätig ist, darf er kostenlos auf dessen Anwesen wohnen. Sein lässiger Lebensstil stösst allerdings bei dem überaus korrekten "Major Domus" und Ex-Sergeant-Major Jonathan Higgins auf ständige Ablehnung. Daher bleibt es natürlich nicht aus, dass die beiden immer wieder aneinandergeraten. Schon kurz nachdem Magnum sich in seinem neuen Zuhause gemütlich eingerichtet hat, konfrontiert ihn sein erster Auftrag mit seiner eigenen Vergangenheit. Dan Cook, Magnums ehemaliger Freund und Kriegsgefährte, ist tot aufgefunden worden. Gestorben an einer Überdosis Kokain. Bei der Obduktion werden in Cooks Magen geplatzte Beutel gefunden, die mit dem Rauschgift gefüllt waren. Angeblich soll er als Drogenkurier unterwegs gewesen sein. Überzeugt davon, dass sein Freund unschuldig ist und ermordet wurde, versucht Magnum die Wahrheit herauszufinden. Dabei ahnt er jedoch noch nicht, in welch dunkle Machenschaften er damit gerät. 3. Der Fluch des letzten KaisersSeine Freundschaft zu der schönen Chinesin Mai Ling führt Magnum regelmäßig nach Kauai. Als er mal wieder ein Wochenende mit der junge Frau verbringt, bittet ihn diese um einen scheinbar harmlosen Gefallen. Magnum soll auf eine Kiste aufpassen, die eine wertvolle, alte Vase enthält und bereits an einen Händler in San Francisco verkauft ist. Was er allerdings nicht weiß: Die Vase hat außerdem einen ganz besonders religiösen Wert. Erst als kurze Zeit später ein chinesischer Tong-Krieger auftaucht und mit allen Mitteln versucht, die Vase in seinen Besitz zu bringen, wird Magnum klar, dass das Leben seiner Freundin in größter Gefahr ist. 4. Große und kleine MädchenEigentlich hatte Magnum schon geahnt, dass er den Auftrag besser nicht annehmen sollte. Trotzdem lässt er sich von den fünf Schülerinnen überreden nach ihrer vermissten Lehrerin, Mrs. Linda Booton, zu suchen. Und als wäre dies nicht schon genug, dürfen die Mädchen auch noch auf Robin Masters Besitz wohnen. So wundert es ihn auch wenig, als er feststellt, dass Linda gar nicht verschwunden ist, sondern sich putzmunter in ihrem Hotel befindet. Doch damit nimmt das Durcheinander erst seinen Lauf: Die attraktive Frau hat nämlich einen äußerst lukrativen Nebenjob: Sie arbeitet als Kunstfälscherin. Jetzt allerdings plagt sie ihr schlechtes Gewissen und sie will in aller Heimlichkeit einen betrügerischen Gemäldeverkauf wieder rückgängig machen. Dabei war ausgerechnet Robin Masters ihr Kunde. 5. Bombengrüße aus UlsterWeil Robin Masters einige Gäste auf seinem Anwesen beherbergt, muss Magnum vorübergehend ausziehen. Zwar macht er den beiden attraktiven Stewardessen Mandy und Suzie nur allzu gern Platz, doch Brigadier General Alistair Ffolkes übt weit weniger Reiz auf den smarten Privatdetektiv aus. Hinzu kommt, dass die Anwesenheit Ffolkes nicht ganz ungefährlich ist. Vor kurzem konnte er einige IRA-Terroristen gefangennehmen und nun ist ein möglicher Racheakt der Verbrecher zu befürchten. Rund um die Uhr wird das Grundstück von Sicherheitskräften bewacht. Als es mit Magnums Hilfe tatsächlich gelingt, einen geplanten Anschlag noch rechtzeitig zu vereiteln, scheint sich die Situation zu entspannen. Einige Zeit später machen sich Ffolkes und Higgins auf den Weg zum Flughafen. Kaum sind die beiden weg, wird Magnum klar, dass sich die beiden erst jetzt in wirklicher Lebensgefahr befinden. 6. Der gespielte TodDurch den Schuss einer Schrotflinte ins Gesicht bis zur Unkenntlichkeit entstellt, wird die berühmte Schauspielerin Erin Wolfe tot aufgefunden. Die Polizei ist sich sicher, dass Erin Selbstmord begangen hat. Nur ihr ehemaliger Liebhaber David Norman glaubt nicht an diese Version. Er beauftragt Magnum, den Mörder zu finden. Schon bald findet der heraus, dass die Todesursache eine ganz andere war. Und, dass Erin quicklebendig auf einer kleinen Insel lebt. Als plötzlich Norman auftaucht und sich als gefährlicher Psychopath entpuppt, nimmt die Situation eine bedrohliche Wende. 7. Abrechnung mit der VergangenheitDas jüdische Ehepaar Lena und Saul Greenburg haben sich nach dem Überleben des Holocaust auf Hawaii niedergelassen und ein kleines Hemdengeschäft eröffnet. Eines Tages erfährt Magnum, dass sie ihren Laden überraschend aufgegeben haben. Als er die beiden besuchen will, kommt er gerade noch rechtzeitig, um mit anzusehen, wie Saul mit einem Rettungswagen abtransportiert wird. Doch im Krankenhaus kommt er nie an. Seine Frau vermutet, dass er von ehemaligen Nazis entführt wurde. Um sie zu schützen, bringt Magnum sie erst einmal auf Robin Masters Anwesen unter. Bald muss er allerdings feststellen, dass Lena nicht die Wahrheit gesagt hat. Es scheint so, als wären die Greenburgs in Wirklichkeit selbst Nazis gewesen. 8. Auf den Hund gekommenGloria Marston, reich und versnobt, ist mit ihrem Hündchen Sir Algernon Farnsworth nach Hawaii gekommen. Allerdings handelt es sich bei "Algie" weniger um einen Rassehund als vielmehr um einen undefinierbaren Mischling. Trotzdem kann Gloria gerade noch rechtzeitig verhindern, dass ihr Liebling aus der Quarantänestation entführt wird. Anscheinend setzt der Gangster Victor Digiorgio alles daran, in den Besitz des Hundes zu gelangen. Um Algie zu beschützen, erhält Magnum den Auftrag, ihn zu bewachen. Doch das Ganze gestaltet sich schwieriger als gedacht. Ohne eine Ahnung davon zu haben, warum der Hund für Digiorgio so wertvoll ist, hat Magnum alle Hände voll zu tun, gemeinsam mit Algie den Kidnappern zu entwischen. 9. Im Kampf verschollenDie attraktive Laura Fraser nimmt in Ricks Bar einen Job als Sängerin an. Als sie dabei Magnum kennenlernt und sich mit anfreundet, vertraut sie ihm ihr Geheimnis an: In ihren Visionen sieht sie immer wieder ihren Verlobten Eric Tobin vor sich, der im Vietnamkrieg vermisst und für tot erklärt wurde. Sie ist überzeugt davon, dass Eric noch lebt. Trotz aller Skepsis, lässt sich Magnum überreden, einige Nachforschungen anzustellen. Tatsächlich entdeckt er einige Ungereimtheiten. So war Eric ein Spezialagent der US-Regierung und einem geheimnisvollen Kommandeur unterstellt. Kurze Zeit später glaubt Laura, Eric auf Hawaii gesehen zu haben. 11. Von den Toten auferstandenRichter Robert Caine ist gerade für den Vorsitz des Obersten Gerichthofes nominiert worden. Doch seine Freude wird jäh getrübt, als er ein Glückwunschtelegramm seiner angeblich toten Frau Diane erhält, dem auch noch ein anonymer Erpresserbrief folgt. Magnum soll herausfinden, ob Diane tatsächlich noch lebt und wo sie sich aufhält. Während des Zweiten Weltkrieges hatten sich Caine und Diane, die damals als Prostituierte in einem Bordell arbeitete, kennen und lieben gelernt. Unter größten Mühen ist es ihnen schließlich gelungen, gemeinsam nach Honolulu zu fliehen und zu heiraten. Doch noch in ihrer Hochzeitsnacht wurden die beiden durch die Bombardierung auf Pearl Harbor getrennt und jeder glaubte, der andere sei getötet worden. 11. GrundstücksspekulantenDer "King Kamehameha-Club" wird von seltsamen Ereignissen heimgesucht. Bei dem Training zu einem Wassersportrennen stirbt der Athlet Henry Lewis urplötzlich am Strand. Rick bekommt einen Kreislaufkollaps und die Küche des Clubs wird ein Opfer der Flammen. Als Magnum die Ermittlungen aufnimmt, stößt er auf Maku, einen hawaiischen Medizinmann, der den Club verflucht hat. Bevor er ihn jedoch zur Rede stellen kann, ergreift Maku die Flucht und kommt inmitten eines brennenden Zuckerrohrfeldes ums Leben. Ohne eine weitere Spur zu haben, versucht Magnum nun wieder auf irdischem Weg den Fall aufzuklären. Und dabei wird er ausgerechnet von der Fernsehjournalistin Christine Richards begleitet, deren aggressive Berichterstattung nicht gerade eine Hilfe ist. 12. Freunde in der NotWeil sein ehemaliger Freund Joey ihm während des Vietnamkriegs das Leben gerettet hat, fühlt sich T.C. tief in dessen Schuld. Inzwischen jedoch als Deserteur gesucht und auch in verschiedenste Drogengeschäfte verwickelt, lebt Joey längst nicht mehr in den USA. Eines Tages nimmt er zu T.C. Kontakt auf und bittet ihn um Hilfe. Er möchte wieder zurück in seine Heimat und T.C. soll ihn in seinem Helikopter ins Land schmuggeln. Dabei ahnt T.C. allerdings nicht, dass er für ein erneutes illegales Geschäft herhalten soll. Kurz vor der Landung auf Oahu wird der Hubschrauber von der Küstenwache abgefangen. Zwar kann Joey noch rechtzeitig fliehen, aber T.C. wird verhaftet. Vor der Polizei verweigert er jegliche Aussage und auch als Magnum, ihm helfen will, bleibt er stumm. 13. Das ZeugenschutzprogrammCindy Lewellen ist auf der Suche nach ihrem Vater Floyd. Vor über zehn Jahren hat er sie und ihre Mutter verlassen. Weil sie glaubt, dass Floyd auf Hawaii ist, bittet sie Magnum, ihn zu finden. Nicht lange und der Routinefall entpuppt sich als gefährlicher Auftrag. Anscheinend nimmt Floyd Lewellen an einem Zeugenschutzprogramm der Regierung teil und Magnum ist nicht der Einzige, der hinter ihm her ist. Auch sein Betreuer scheint viel zu sehr daran interessiert zu sein, Lewellen aufzuspüren. 14. StallwacheDie attraktive Adelaide Malone möchte, dass Magnum einen gewissen Norman rund um die Uhr bewacht. Ein Unbekannter versucht sie seit einiger Zeit zu erpressen: Entweder Adelaide zahlt 50.000 Dollar oder Norman wird getötet. Womit der smarte Privatdetektiv allerdings nicht gerechnet hat: Norman ist ein hoch dotiertes Rennpferd, das zum Grand-Prix auf Hawaii gemeldet ist. Trotz aller Proteste lässt er sich schließlich doch überreden, bei dem Tier die Stallwache zu übernehmen. Als der große Tag gekommen ist, scheint Magnum sein Auftrag erfüllt zu haben. Doch dann wird Norman überraschend entführt. 15. Die falsche EnkeltochterMagnums alte und blinde Freundin Agatha Kimball bittet den Privatdetektiv um Hilfe. Vor Jahren hatte er sie und ihre verschollene Enkelin Amy wieder zusammengeführt. Jetzt scheint Amy in Schwierigkeiten zu stecken, denn Agatha wird von einem Unbekannten erpresst, der angeblich schwerwiegende Informationen über Amy hat und sie Agatha verkaufen will. Bei der Geldübergabe soll Magnum seine Freundin vertreten und dafür sorgen, dass alles glatt läuft. Doch am verabredeten Treffpunkt wird der Erpresser von einem mysteriösen Dritten erschossen. Bei seinen Ermittlungen findet Magnum heraus, dass der Ermordete ein ehemaliger Freund Amys war - und dass Agathas Enkelin bereits vor langer Zeit an einer Überdosis Drogen gestorben ist! 16. Gefährliche SpieleLouise DeBolt ist reich, verwöhnt und vom Leben gelangweilt. Um ein wenig Abwechslung in ihr tristes Dasein zu bringen, veranstaltet sie bizarre Spiele. Als sie mal wieder ein fiktives Verbrechen inszenieren will, engagiert sie dazu einen echten Privatdetektiv. Und wider besseren Wissens lässt sich Magnum auf den "Fall" ein. Doch schon bald wird aus dem Spiel bitterer Ernst. Nur knapp entgeht die exzentrische Louise einen Mordanschlag. Jetzt ist Magnum wirklich gefordert. 18. Robin Masters in GefahrGerade eben hat Robin Masters seinen neuesten Enthüllungsroman fertiggestellt. Bevor er das hochbrisante Material jedoch seinem Verleger übergeben kann, wird er in seinem Haus in Südfrankreich beinahe Opfer eines Mordanschlags. Damit bei seiner Rückkehr nach Hawaii höchstmögliche Sicherheit gewährleistet ist, beauftragt er die prominente Firma "Starguard", ihn und sein Anwesen zu schützen. Eifersüchtig muss Magnum mit ansehen, wie die attraktive J. "Digger" Doyle sich auf "seinem" Terrain ausbreitet und seine Arbeit übernimmt. Und weil ihm das Ganze gar nicht behagt, beschließt er, das Unternehmen einmal einer genauen Prüfung zu unterziehen. Was er dabei entdeckt, beunruhigt ihn allerdings nur noch mehr. 17. Der verschundene BräutigamAuf der Suche nach ihrem verschwundenen Verlobten Roger kommt Barbara Terranova nach Hawaii. Mit wenig Geld, dafür aber mit um so mehr Einfällen und Überredungskunst ausgestattet, gelingt es ihr, Magnum als Privatdetektiv zu engagieren. Wenn er ihr bei den Nachforschungen hilft, trainiert sie ihn im Gegenzug für den "Iron-Man"-Triathlon. Und das bedeutet fünf Meilen schwimmen, 26 Meilen laufen und 100 Meilen Fahrrad fahren. Trotz aller Widerstände fühlt sich Magnum zu sportlichen Höchstleistungen berufen und geht auf den Deal ein.

Anbieter: buecher
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot